Glasfaser-Netz in den sozialen Medien

Wer ständig auf dem neuesten Stand sein möchte, kann den Weg des Eigenbetriebs BreitBand Bergkamen zum schnellen Netz auch auf Facebook oder Instagram verfolgen.

Schon bald sollen Glasfaser-Netze in den Städten Bergkamen und Kamen sowie der Gemeinde Bönen Surfgeschwindigkeiten von bis zu 1Gbit pro Sekunde ermöglichen. Der Weg des Eigenbetriebs BreitBand Bergkamen zum perfekten Ausbau lässt sich neben den ausführlichen Informationen zum Fortschritt des Projekts auf der Internet-Seite auch auf Facebook oder Instagram verfolgen. Vom erfolgreichen Abschluss der Tiefbauarbeiten an drei Grundschulen über allgemeine Erläuterungen zum Thema Breitband und dem Verlauf des Gesamtprojekts können sich Facebook- und Instagram-Nutzer jeweils auf einen schnellen Blick mit den aktuellen Neuigkeiten in ihrem Umkreis vertraut machen. Ganz gleich, ob es sich um das Projekt „Weiße Flecken“, den „Sonderaufruf Gewerbegebiete“ oder die „Gigabit-Anbindung Schulen“ handelt – auch über Social-Media lässt sich der Fortschritt des Breitbandausbaus verfolgen. Nutzer sind so stets auf dem neuesten Stand und rundum informiert, wenn sie wissen möchten, wie es um das schnelle Surfen im Internet in ihrer Stadt bestellt ist.

Facebook

Instagram